Gefährdungsbeurteilung Gefahrstoffe

Der Einsatz von chemischen Produkten ist für Unternehmen heute selbstverständlich. Der Umgang mit Lacken, Farben, Kühlschmierstoffen, Laborchemikalien, Wasch- und Reinigungsmitteln, Ölen und Fetten gehört zum Arbeitsalltag – Gefährdungen werden kaum mehr wahrgenommen.

Dabei können chemische Stoffe Vergiftungen oder Verätzungen, Brände und Explosionen auslösen oder zu schweren Erkrankungen führen. Deswegen sind entsprechende Schutzmaßnahmen nötig, die bei einer Gefährdungsbeurteilung ermittelt werden müssen. Wir finden heraus, welche Gefährdung von den gesundheitsschädlichen Eigenschaften der verwendeten Stoffe ausgeht, auch in Verbindung mit deren Freisetzungsverhalten sowie dem jeweiligen Arbeitsverfahren. Außerdem ermitteln wir inhalative, auf die Haut bezogene (dermale) und physikalische/chemische Gefahren – zunächst getrennt für sich und anschließend zusammen. 

Sie sehen, eine fundierte Gefährdungsbeurteilung ist ein komplexer Prozess, der profundes Spezialwissen und Berufserfahrung erfordert. Mit uns haben Sie einen zuverlässigen Partner an Ihrer Seite, der mögliche Gefahrenquellen in Ihrem Unternehmen aufdeckt und professionell einschätzt.