Menü

AB ARBEITSSCHUTZ GMBH®

BERATUNG | SCHULUNG | PRÄVENTION

Einfache Bedienbarkeit trifft Schutz und Sicherheit - FireEX, der Ex in der Not

 

Der einzige Ex der zur richtigen Zeit in greifbarer Nähe ist um schlimmeres zu verhindern.

Der Ersthelfer bei Entstehungsbränden und dass ganze auch noch ohne Pulverwolke und übermäßige Rückstände! Ihre Papiere, Polster und Möbel werden es Ihnen danken. Und mit 3 Jahren Funktionsgarantie entfällt dass lästige Prüfen aller 2 Jahre.

Schützen sie Sich und andere. Platzsparend, um ein vieles leichter und vor allem einfacher zu bedienen als ein herkömmlicher Feuerlöscher.

 

Wer kennt es nicht! „Bis jetzt ist noch nie etwas passiert.“ Nur wie ist die Situation, wenn doch mal etwas passiert. Dann kommen sehr schnell Fragen auf und es verrinnt wichtige Zeit:

 

  • Wo ist der nächste Feuerlöscher?
  • Warum liegt der im Keller?
  • Wie alt ist er überhaupt / funktioniert er noch?
  • Warum ist der Feuerlöscher so schwer?
  • Wie funktioniert der überhaupt?
  • Warum funktioniert der nicht, ich habe ihn doch erst seit ein paar Jahren.

 

Nicht minderschlimm sind die Folgen. Haben Sie einen Schaumlöscher haben sie überall Wasser und Schaumreste, bei Pulverlöschern überall Pulverreste. Diese sind nicht nur unangenehm, sondern kosten Sie noch ein Haufen Zeit bei der Reinigung.

Die Löschwirkung

von Prevento® – FireEx 600 – Feuerlösch Gel Spray bei verschiedenen Stoffen am Beispiel:
 

A: Feste Stoffe, wie Holz, Papier, Glutbildner, Elastomere wie Gummi,
Duroplaste wie Polyamide,Schmelze – bildende  Kunststoffe

B: Flüssige Stoffe, wie Diesel, Benzin, Kerosin, Maschinen/Hydrauliköle,
Thermoöle, Traföle

C: Gasförmige Stoffe, wie Erdgas, Propan und Butan, Methan, Azetylen

D: Metallische Stoffe, wie Titanium, Magnesium, Aluminium und Legierungen

F: Tierische und pflanzliche Fette, wie Raps- und Sonnenblumenöl,
Rinder- und Schweinefette

 

P: (Sonderklasse) Schmelze – bildende Stoffe, wie Stearin, Wachse,
Thermoplaste PE und PP und Bitumen

Die Brandklassen

A: Feste Stoffe

wie Holz, Papier, Glutbildner, Elastomere wie Gummi, Duroplaste wie Polyamide, Schmelze – bildende Kunststoffe 

Die positiven Eigenschaften von Prevento® bei festen Stoffen, beruht auf den bekannten, nachfolgend aufgeführten physikalischen Mechanismen: 

  • Erhöhte Wurfweite der Prevento® 
  • Lösung auch bei normalem Druck an der Düse 
  • Gute Haftung und lange Verweildauer von Prevento® am Brandgut für eine optimale Nutzung des Kühleffektes 
  • Kühlende Wirkung durch das gebundene Wasser 
  • Erstickende Löschwirkung durch trennende, bzw. abdeckende, nicht brennbare Film- und Gelschicht, die Rückzündungen verhindert. 
  • Die imprägnierende Schutzschicht bildet eine schwerentflammbare Barriere nach DIN 4102 B1 
  • Vorbeugend kann somit ebenfalls eine Brandausbreitung verhindert werden. />Insbesondere bei Einsatz in Gebäuden kann zum Beispiel der Einsatz- bzw. Rückzugsweg vorab gegen Entzündung geschützt werden 
  • Wird der obere Bereich, insbesondere der Deckenbereich in einem Flur ausreichend begelt, kann es nach menschlichem Ermessen nicht mehr zum gefürchteten Flash – Over kommen 

Durch einfaches Reinigen mit klarem Wasser kann Prevento® nach dem Einsatz entfernt werden. 

B: Flüssige Stoffe

wie Diesel, Benzin, Kerosin, Maschinenöle, Hydrauliköle, Thermoöle, Trafoöle, usw. 

Die positiven Eigenschaften von Prevento® bei flüssigen Stoffen beruhen auf folgende physikalische Mechanismen: 

  • Erhöhte Wurfweite der Prevento® -Lösung auch bei normalem Druck an der Düse 
  • Gute Haftung und lange Verweildauer von Prevento® auf und an heißen Teilen durch Nutzung des Kühleffektes, zur Verhinderung von Rückzündungen 
  • Sollten brennbare feste Stoffe vorhanden sein, werden diese durch die imprägnierende Schutzschicht nach DIN 4102 B1 schwerentflammbar und verhindern ebenfalls eine Rückzündung 
  • Vorbeugend können mit Prevento® benachbarte Gegenstände geschützt und somit eine Brandausbreitung verhindert werden Durch einfaches Reinigen mit klarem Wasser kann Prevento® nach dem Einsatz entfernt werden.

C: Gasförmige Stoffe

wie Erdgas, Propan und Butan, Methan, Azetylen 

Die positiven Eigenschaften von Prevento® bei gasförmigen Stoffen beruhen auf folgende physikalische Mechanismen: 

  • Erhöhte Wurfweite der Prevento® – Lösung auch bei normalem Druck an der Düse 
  • Gute Haftung und lange Verweildauer von Prevento® auf und an heißen Teilen bei Nutzung des Kühleffektes zur Verhinderung von Rückzündungen des ausströmenden Gases 
  • Bei einem Überdruck von > 1,5 bar des Löschgerätes mit Prevento® wird die Gasflamme gelöscht. Der Druck bei Erdgas beträgt zum Beispiel < 500 mbar 
  • Sollten brennbare feste Stoffe vorhanden sein, werden diese durch die imprägnierende Schutzschicht nach DIN 4102 B1 schwerentflammbar und verhindern ebenfalls eine Rückzündung des ausströmenden Gases* 
  • Vorbeugend können mit Prevento® benachbarte Gegenstände geschützt und eine Brandausbreitung verhindert werden 

* Bemerkung: generell sollte eine Gasflamme erst nach dem Abstellen der Gaszufuhr gelöscht werden, damit eine Entzündung, die zu einer Explosion führen kann, unbedingt ausgeschlossen werden kann. Da es bei einer Rückzündung immer zu einer Explosion führen kann. Durch einfaches Reinigen mit klarem Wasser kann Prevento® nach dem Einsatz entfernt werden.

F: Tierische und pflanzliche Fette

wie Raps- und Sonnenblumenöl, Rinderund Schweinefette 

Die positiven Eigenschaften von Prevento® bei tierischen und pflanzlichen Fetten beruhen auf den bekannten, nachfolgend aufgeführten physikalischen Mechanismen: 

  • Bei Verwendung von feinen Sprühdüsen wird die Flamme zerstört; diese kollabiert
  • Gute Haftung und lange Verweildauer von Prevento® auf und an heißen Teilen beiNutzung des Kühleffektes, zur Verhinderung von Rückzündungen des gelöschten Fettes Verschäumung durch die kontrollierte Entstehung von Wasserdampf im Fett
  • Trennende und erstickende Löschwirkung durch das integrierte Schaummittel K 15, da sich das Schaummittel bei Eindringen in das Fett oder Öl vom Gel trennt
  • Durch die Zusätze in Prevento® bildet sich in Verbindung mit dem heißen Fett und/oder Öl eine seifenähnliche Substanz
  • Zusätzlich wirkt die kühlende Löschwirkung der Gele im Fett oder Öl 
  • Sollten brennbare feste Stoffe in der Nähe vorhanden sein, werden diese durch die imprägnierende Schutzschicht nach DIN 4102 B1 schwerentflammbar und verhindern ebenfalls eine Rückzündung, bzw. eine Brandausbreitung 
  • Vorbeugend können mit Prevento® benachbarte Gegenstände geschützt und somit eine Brandausbreitung verhindert werden Durch einfaches Reinigen mit klarem Wasser kann Prevento® nach dem Einsatz entfernt werden. 

Entfernung und Entsorgung von benutztem Löschwassergemischen

1. Verwendung in Gebäuden
2. Verwendung außerhalb von Gebäuden
3. Verwendung in Maschinen- und Motorräumen z.B. Löschanlagen
4. Zusammenfassung
5. Angaben zur Ökologie

 

1. Verwendung in Gebäuden / Maschinenräumen
Hatte Prevento® Kontakt mit Brandgut, wird dieses, da es kontaminiert sein kann, mit dem Brandgut entsorgt. Prevento® an sich ist nicht giftig und belastet das Brandgut nicht negativ. Das Entfernen kann wie folgt durchgeführt werden:

  • Mit Besen und Schaufel, mit Industriesaugern, mit geeigneten Schlauchpumpen usw.
  • Brandgut und kontaminiertes Prevento nicht in die Kanalisation gelangen lassen.
  • Brandgut und Prevento einer geordneten Entsorgung zuführen (Entsorgen unter Beachtung behördlicher Auflagen, Abfall Schlüsselnummer: 57 202)

 

2. Verwendung außerhalb von Gebäuden
Hatte Prevento® Kontakt mit Brandgut, wird dieses, da es kontaminiert sein kann, mit dem Brandgut entsorgt. Prevento® ist nicht giftig und belastet das Brandgut nicht negativ. Das Entfernen kann wie folgt durchgeführt werden:‘

  • Mit Besen und Schaufel, mit Industriesaugern, mit geeigneten Pumpen usw.
  • Brandgut und kontaminiertes Prevento nicht in die Kanalisation gelangen lassen.
  • Brandgut und Prevento einer geordneten Entsorgung zuführen (Entsorgen unter Beachtung behördlicher Auflagen, Abfall Schlüsselnummer: 57 202)

 

3. Verwendung in Maschinenräumen z.B. Löschanlagen
Prevento® läst sich mit Wasser (ohne Reinigungsmittel und Hochdruck) leicht absprühen. Die Flüssigkeit sollte aufgefangen und entsorgt werden. Angetrocknetes Prevento® durch aufsprühen von Wasser anfeuchten und dann abspritzen. Achtung Löschmittelreste verursachen Rutschgefahr. Man kann Prevento® ebenfalls mit Lappen abwischen.

 

4. Zusammenfassung
Ist Prevento® mit Brandgut kontaminiert, muss es mit dem Brandgut entsorgt werden. Dabei geht von Prevento® keine zusätzliche Gefahr aus. Es sollte aber ein Einbringen großer Mengen von Prevento® in die Oberflächengewässer vermieden werden.

 

5. Angaben zur Ökologie
Prevento® ist zu ca. 96% löslich, CSB 425 mg O 2 /g, Nach den Kriterien der OECD sind die org. Salze in Prevento® biologisch leicht abbaubar!!!